ahoii

15.-17.08.2014 / Wasser aus Wolken und aus Fällen

StartSeyðisfjörður – so heißt das Fjord im Osten, das wir aus einer Vielzahl an Möglichkeiten ansteuerten. Klein, sympathisch und kreativ! Ein Künstlerdorf mit Hafen und unzähligen herzallerliebsten kleinen Häusern. Noch dazu war der ganze Ort für unsere Ankunft bunt geschmückt *räusper räusper* okay für ein Straßenfest. Doch wie das isländische Wetter so spielt, hatten wir eine feuchtkalte und stürmische Nacht im Zelt am Campingplatz. Passend zum Straßenfest legten wir also am nächsten Tag unsere superbunte und extrawasserbeständige Regenjackenhosenkombination an und versuchten dem Wetter (fast wie Superhelden) entgegenzutreten :-)

Nachdem der Wolkenbruch kein Ende nahm, suchten wir für die nächsten zwei Nächte ein anderes Schlafplätzchen und weil im Hostel kein Bett mehr frei wahr, durften wir in einem lieben kleinen Caravan im Garten gleich neben den Gänsen und Hendln schlafen.

Den dritten Tag nutzen wir, bei erheblich besseren Wetter, zu einer feinen Wanderung – wie sollte es anders sein an vielen Wasserfällen vorbei. Herrlich :-)

Erkenntnis: viele kleine Regentropfen auf der Wetterkarte bedeuten echt richtig viel Regen, ganz viel Regen

 

Ein Kommentar zu “15.-17.08.2014 / Wasser aus Wolken und aus Fällen

Hinterlasse eine Antwort